Mopedtreffen bei den Wikingern/Satrup 2013


18 Mai … was lange Gärt wird endlich gut!
Lange haben wir dafür gebraucht und es sollte fast wieder ins Wasser fallen. Haben uns diesmal aber nicht davon abbringen lassen zu Anita Wolfgang und Frank nach Satrup zu fahren.
Regen Wind kalt … so war das Wochenende angesagt ….und so fuhren wir hier auch in HH los. Peter Lucas und ich . 6 Uhr … ja früh aber wir wollten ja auch um 9 in Satrup sein. Dort angekommen erst mal großes Halli Hallo fein das Ihr es endlich geschafft habt.
Ein paar Mopedler der Kreidlerfreunde aus Gießen waren auch dort. Vorher kurz Karten verteilt Tour erklärt. Halb Zehn abfahrt. Los … und was muss ich feststellen … ruhig angehen ist die Devise … Sinnig … Kleine Dörfer kleine Straßen. Alles überschaubar . Rechts links hoch runter … Wolken dunkel. Na da kommt doch was egal weiter geht es . Rechts links hoch runter. Was sind das für Straßen. Hier damit rechnet doch keiner das die lachlandetiroler hier Kurven haben und schön ruhig. Unsere Vorposten Frank fuhr seinen ruhigen Stiefel bis zum ersten Halt entspannt durch. Wir waren mit 10 ältere Herren, eine Frau und einem 13 Jährigen mehr als sinnig unterwegs. Eidersperrwerk Tönning, Husum, Roter Haubarg waren die bekanntesten Ziele. Alle fuhren ruhig und vernünftig . Kein Heizen kein Rasen… alles wie das so bei uns Hamburgern mal so nicht vorkommt. Aber schön und gefällt uns. Dazu immer mal eine kleine Pause zum Schnacken .. Kakao trinken um wieder warm zu werden . Fischbrötchen Kuchen, Kaffee, Tee lecker … war wohl doch eher eine kulinarische Tour.
200 Km in Schleswig und keine Langeweile … was will man mehr.
Anita Wolfgang Frank Danke es hat Peter Lucas und mir sehr viel Spaß gemacht. Das Ihr mit dem Wettergott ein Abkommen habt da bin ich mir sicher. Dazu wird das sicherlich nicht die letzte Tour gewesen sein.
Wolfgang Du muss noch mal voraus fahren und uns Zeigen wie es bei Euch zugeht …
Herzliche Grüße Ralf, Lucas und Peter