das war wieder eine super Tour. Wow!!

Für die, die an Wettervorhersagen glauben, tut es mir leid .
Das Wetter war gestern perfekt, erst abends um 19Uhr bekamen wir 30 km vor
unserer Unterkunft einen Regenguss ab. Wir waren zu fünft.
Diesmal in einer Gruppe.
Arno, Bodo, Harald, Peter und XXXXXX ???

MZ 125, Zündapp WC, Hercules Ultra 80, Kreidler Attacke, ( noch ne Kreidler) .Arno und ich sind am Freitag nachmittag angereist und haben uns gleich nach dem Eintreffen die Mopeds geschnappt und sind los.
Kleine Rundtour um 100 km, die hatten wir schon im Sack. Peter und Harald sind abends dazu gekommen .
Natürlich noch einzweindrei schöne Bierchen und Fachgesimpel.......Ich will mich ja nicht selbst loben, die Straßen sind eh da. Vorher mal die Karte genau ansehen und eine schöne Tour ausdenken. Ein wenig Glück gehört auch dazu und das hatten wir. Diejenigen, die gerne die Reifenkante pflegen, waren gestern in ihrem Element.
(Wenn mal einer zurück viel ,wurde gewartet, aber das hat bei allen Anderen Touren auch immer sehr gut funktioniert und muss eigentlich bei uns auch nicht mehr betont werden.)
Start war Lautental dann über Braunlage, Ilfeld, weiter zum Kyffhäuser. Nach einem guten Frühstück und viel Kaffee waren wir startbereit. Ich wollte gerade meinen Helm aufsetzen, da klingelte das Telefon:
" Moin Frank hier, wartet ihr noch einen Augenblick, ich habe verpennt" Das nenne ich mal spontan, hat sich also doch noch einer gefunden. Kam überraschend, (ich hatte seine Mail von Dienstag übersehen) "Na klar....." Super, noch ein Heizer.... Bei besten Sonnenschein ging es los, erst einmal zum Torfhaus. Arno kannte den Torfhaus noch nicht. Harald fuhr vor, schöne Strecke. Für mich war sie auch neu. An den Steigungen, mussten die kleinen Motoren alles geben. Meine Zündapp lief mal wieder nicht so richtig. Ja, ja ich weis......
Arno sah ein wenig ratlos aus, aber ich denke das wird sich ändern. Da geht noch was... Von der Leistungsfähigkeit der Fahrzeuge, hat die Gruppe gut zusammen gepasst. Ich finde das ist wichtig, so haben alle mit den gleichen Problemen zu kämpfen.
Torfhaus war wie immer gut besucht Zigaretten, Kaffee....
Weiter Richtung Braunlage, ich wollte dort neue Strecken antesten, so grob um Zorge sind wir dann fündig geworden und hatten schon etwas Spaß. Ich "glaube" ich sah grinsende Gesichter. Wieder Päuschen zwischendurch. Ich hatte da eine schöne Strecke in Richtung Ilfeld im Blick. Aha, 7 km Abfahrt STURZGEFAHR für Motorradfahrer, das könnte schon was sein. Auf ging es . Frank an mir vorbei. (Er hatte mir noch von seinen harten Reifen erzählt, scheiß Metzler. Anfangs ist der gut, aber nach einer Saison kannst du ihn vergessen. Bei Regen sowieso. Habe den Reifen auch schon gefahren, kann ich nur bestätigen). Der kann aber auch um damit! Die Strecke war ideal für unsere Mopeds, wir haben es richtig fliegen lassen!!!!!!!!
Jeder fuhr nach seinem können, ich konnte das gut vor- und hinter mir beobachten. Ich muss das leider noch einmal betonen, da haben einige richtig was verpasst!!!!!!
Ich sah nur grinsende Gesichter und das blieb bis zum Schluss so.... Gegen 12:30 Uhr stand die nächste Pause an. Zum Kyffhäuser mussten wir noch mindestens eine Stunde fahren. Langsam fing der Magen an zu knurren, wir brauchten was zu Futtern. Also mit Höchstgeschwindigkeit Richtung Kyff..... Natürlich nicht auf Schnellstraßen.
Endlich da, rein in die Serpentinen. Grinsen Pur, ein Genuss. Frank vorweg, hier überholt uns eine BMW s1000rr. Fahren konnte der nicht. Ich konnte ihn noch 2-3 Kurven lang beobachten und hab nur gedacht :" gleich macht er sich lang."
Frank hatte den selben Gedanken. Ich war überrascht, wie flott wir den Berg herauf kamen.
Dann sah ich noch, wie eine BMW an einer Stelle steht wo sie eigentlich nicht stehen sollte.
Der Fahrer war gerade im Begriff sich wieder aufzurappeln und los zufahren und kam uns dabei in die Quere.
Er war gestürzt und fuhr gerade rechts ran. Frank hatte ihn gefragt ob alles in Ordnung ist "ja,ja" war seine Antwort. Ich war weiter gefahren, durch diese Aktion hatte ich Geschwindigkeit verloren die ich jetzt wieder aufzunehmen versuchte.
Dabei wurde ich dann noch mal von einer 600er überholt. Dann stand der Typ mir im Weg rum, natürlich immer in den Kurven. Erst überholen und dann so rumeiern, klasse. So ein Idiot, auf den geraden konnte er immer schön gasgeben und in den Kurven warf er den Anker, toll....
Irgendwann hat es aber gepasst, so dass wir uns nicht mehr in die Quere kamen. Was er wohl gedacht hat?
Vielleicht: "wie kann der mit einem Moped dran bleiben?"
Egal, abgesehen davon war es ein Gedicht, als wir oben ankamen. Ein Motorradfahrer (unser Jahrgang) der wohl hinter Peter hochgefahren war sagte anerkennend: "das sah gar nicht so schlecht aus wie du mit dem Moped da hoch gefahren bist."
Peter musste lachen ; <( ) Nun haben wir etwas gegessen, hier wurde das erlebte verarbeitet.
Auf der Rückfahrt hatten wir uns noch einmal auf die Tribüne begeben um die Fahrkünste der Heizer zu sehen. Nachdenkliche Gesichter... Der Weg stand schon fest, kurz noch mit einem Umweg eine Tankstelle aufgesucht und ab Richtung Heimat.
Wir haben dann noch alles mitgenommen was Spaß macht. Ich war dann mal hinter Peter, also wie der mit einer Attake um die Ecken geflitzt ist..... Auch Harald war wirklich flott unterwegs .
Wie Arno mit seiner MZ so fahren konnte, verstehe ich nicht. (ich durfte am Freitag mal ein Stück damit fahren und fragte mich immer noch wie geht das????)
Am Torfhaus (so um 18:00) sind wir dann noch zum Abendessen gewesen. Da hat sich Frank verabschiedet. Es fing ab und zu an zu Regnen. So um 19:00 sind wir dann auch aufgebrochen. Bei Claustal-Cellerfeld haben wir dann einen schönen Regenguss bekommen. Wir sind dann über Wildemann nach Lautenthal gefahren, es trocknete wieder alles völlig ab.
Bei Wildemann wollte die Hercules von Harald nicht mehr, ohne Sprit läuft die halt auch nicht. 200 Meter vor einer Tankstelle, die gerade schließen wollte. Glück gehabt!!!!
In Lautental hatte es nicht geregnet.
Arno und ich verluden schnell unsere Mopeds .Tschüss, es war ein sehr schöner Tag, das machen mir mal wieder.... Peter und Harald haben noch übernachtet und wollten dann morgens aufbrechen.
Unsere Rückfahrt verlief problemlos und wir waren um 22Uhr im Klecken. Peter und Harald sind dann am Sonntag morgen gefahren und gut durchgekommen.
Fahrkilometer Samstag Harztour ca.300km.
5 Ampeln
Rauchfreie Luft.
Tja das war es mal wieder, ich habe mich richtig erholt und ich hatte den Eindruck die anderen auch.
Ich denke die Bilder werden auf der Seite der freie50-er zu sehen sein.
Mir hat es wieder richtig Spass gemacht mit euch zu fahren, das war Perfekt!!!!!
Grüße ringsum
Bodo

Leider kann ich einige Sachen nicht gutheißen, wie z.B. nachdem es mir gelungen war in der kurvenreichen Strecke ein Auto zu überholen, bogen direkt vor mir 2 Mopeds nach links ab. Was auf der Straße los war, könnt ihr Euch wohl denken.

Leider muss ich ehrlich zugeben, da ich immer über das Kreidler Fahrwerk gemeckert habe, wurde ich von den Fahrkünsten von Frank eines besseren belehrt. Ich kam nicht mehr hinterher. Aber dafür habe ich auch kein Messer zwischen den Zähnen.!!!!

Das faszinierende war für mich, das weder BODO noch FRANK in den Kurven an ihren Armaturen zuckten. Bodo ist es sogar gelungen in einem Pulk von Bikern mitzuschwimmen und einige in den Kurven abzuhängen.

 

Also aus meiner Sicht war es ein affengeiles Wochenende. Ich hoffe das Bodo für 2012 wieder alles organisiert hat.

Ich muss noch eines loswerden: ich bin von der Kameradschaft die hier untereinander herrscht begeistert. Es wird einem ohne großes Nachfragen geholfen. Es gibt auch keine Sprüche wie : das habe ich schon alles vergessen, bzw. das weiß ich nicht mehr. Also wer sich auch einbringt, erfährt auch nur Gutes,!!!!!
Gruß Harald