Mopedtreff in Wietze 2010

Tja, wo fangen wir an ….
Treffen in Wietze; letztes Jahr, fing für uns alle mit einer sehr schlechten Nachricht an. Unser Mopedfreund .. nein ich muss schon sagen unser Freund Jürgen aus Wietze hatte mit seinem Moped einen schweren Unfall. Schnell wurde auf Wunsch Jürgens das Treffen doch durchgeführt mit tollem Wetter und vielen Freunden, Bekannten und Moped begeisterten. Dieses Jahr war Jürgen wieder auf den Beinen und es sollte das Treffen wie gewohnt an bekannter Stelle stattfinden. Es wurde geplant und organisiert. Mails verteilt und in den bekannten Foren Infos gegeben. Für ein Teil der Mopedverrückten begann das Treffen schon am Freitag bei Jürgen zu Hause da diese von weiter her angereist kamen. Bayern, Saarländer um hier nur ein paar zu nennen. Gonzo, Ralle, Hans-Hermann, Andreas, Franx …. Auch die Hamburger Jungs der Freien 50er sollten dort nicht fehlen. Der Abend dort hat uns, denke ich sehr viel Spaß gemacht und die Freundschaften wurden vertieft. Bis spät in die Nacht wurde geklönt gefachsimpelt und getanzt . Für den einen oder anderen war die Nacht im Wohnwagen doch etwas kurz und anders als gedacht. Dies müssen wir an anderer Stelle uns noch mal genau von Peter erzählen lassen Am Morgen gab es erst mal lange Gesichter denn es … regnete…. Diejenigen die schon mal so ein Treffen organisiert haben, wissen was das bedeuten kann. Mit den aufmunterden Worten an Jürgen „wird schon werden“ und „lass den Kopf nicht hängen“ wir sind ja da, ging es zum Platz. Thomas alias Gonzo zwängte sich in seinen hautengen Regenanzug aus den 70er Jahren .. Latex lässt grüßen … es war ein Bild für die Götter und wir hatten schon am Morgen wieder unseren Spaß. Ab 9 Uhr war es dann trocken und es regnete nicht mehr. So langsam trudelten die ersten Gäste ein und der Platz füllte sich. Cateringservice war auch schon aufgebaut und so konnte das Treffen beginnen. Jürgen überlegte lange ob die Ausfahrt durchgeführt werden sollte oder nicht. Das konnten wir aber den Teilnehmern nicht antun. So startet wie geplant die Ausfahrt. OHNE größere Zwischenfälle kamen alle wieder an. Anschließend ließen wir das Treffen ausklingen. So gegen 17 Uhr war der Platz leergefegt und es begann das Aufräumen. Die letzten Gäste ließen den Abend bei Jürgen in der Garage bei Würsten, Steak und Salat ausklingen. Revue passieren nennen wir das … Alles in allen war es wieder ein sehr nettes Treffen mit vielen bekannten Gesichtern. Nächstes Jahr … na klar nächstes Jahr. Wir sehen uns in Wietze bei einem sehr familiären Treffen.

An dieser Stelle mal ein sehr großes Danke an Tanja und Jürgen. Die beiden sind uns hier schon sehr ans Herz gewachsen.

Herzlich Euer Ralf und Harald